Anreise 2017-02-27T22:29:32+00:00

Deine Anreise nach Sardinien

Inhalt

Allgemeine Hinweise

Man kann mit Zug (bzw. Auto) und Fähre oder mit dem Flugzeug nach Sardinien kommen. Meist gilt: je früher du buchst, desto günstiger. Bei Flügen gibt‘s zwar auch wenige Wochen vorher ab und zu wieder gute Angebote, man kann sich darauf jedoch nicht verlassen. Mit etwas Flexibilität kommt man jedoch fast immer günstig von überall her auf die Insel. Da jedes Jahr neu entschieden wird, welche Strecken zu welchen Preisen bedient werden, informiert euch bitte selbst, am besten übers Internet direkt auf den Websites der Anbieter. Öfters schauen lohnt sich, da die Preise stark schwanken können. Man kann sich auch in den Newsletter der Anbieter eintragen und erhält dann ab und zu Infos über aktuelle Angebote.
Im Sardinienforum findet man gute und aktuelle Tipps von Sardinienreisenden zur Anreise.
Man kann sämtliche Flüge / Fähren auch über Reisebüros buchen und sich dort beraten lassen, es ist dann meist etwas teurer als direkt online zu buchen.
Im Folgenden findet ihr weitere nützliche Links, auch zu Seiten mit Übersichten zu den verschiedenen Fähren, bzw. zu guten Suchseiten für Flüge.

Fährverbindungen

Vor allem wer viel von der Insel sehen möchte, sollte über eine Anreise mit Auto und Fähre nachdenken. Es ist praktisch, ein Auto auf Sardinien zu haben, und die Fahrt über die Alpen geht schneller als man denkt.

Fährgesellschaften sind zurzeit Grimaldi Lines, Moby Lines, Corsica-Sardinia Ferries und Tirrenia, alle im Internet buchbar. Eine Übersicht findet man z.B. auf der Seite Sardinien.com. Sie fahren teils ganzjährig vom italienischen Festland (Genua, Livorno, Piombino und Civitavecchia bei Rom) nach Sardinien. Olbia und Golfo Aranci sind die nächsten Häfen, von Porto Torres im Nordwesten Sardiniens kommt man auch recht gut nach Olbia / Cala Jami. Es gibt meist Vergünstigungen, wenn man früh bucht.
Die Fährpreise dieser Gesellschaften hatten sich 2011 deutlich erhöht, aber alles ist ja immer in Bewegung und in den Folgejahren wurden die Tickets wieder günstiger.

Zugreisen

Die Variante Zug + Fähre ist die umweltfreundlichste.

Auch mit dem Zug kann man günstig nach Italien fahren, z.B. Stuttgart – Mailand oder München – Rom für ca. 40 € (www.bahn.de, am einfachsten mit dem „Sparpreisfinder„). Die günstigen Europa-Spezial-Tickets der Bahn sind in der Regel ab 90 Tage vor der Reise buchbar, dann sollte man besser rasch buchen, denn es gibt nur ein begrenztes Kontingent.

Mit dem Zug in Italien angekommen geht’s entweder mit dem Flieger weiter nach Sardinien (siehe unten) oder mit Zug bzw. Bus zum nächsten Fährhafen.

Mit dem Flieger

Wer lieber fliegt: recht gute Such-Websites um die beste Flugverbindung zu finden sind  skyscanner.com, opodo.comswoodoo.com.

Zielflughäfen auf Sardinien sind Olbia (30 Autominuten von Cala Jami), Alghero (Anreise nach Olbia ca. 3 – 4 Std. mit Bus und Zug) und Cagliari (Anreise nach Olbia ca. 4 Std. mit Zug). Auf den Websites der einzelnen Flughäfen findet ihr praktischerweise die aktuellen Flugpläne, z.B. auf der Seite des Flughafens Olbia.

Nach Sardinien fliegen Airlines von mehreren europäischen Städten aus, z.B. Airberlin (nach Olbia und Cagliari), Ryanair (Alghero und Cagliari), Easyjet (Olbia), Eurowings, Lufthansa, Meridiana, Germanwings, Transavia.

Wenn ihr von Deutschland aus anreist: Airberlin fliegt das ganze Jahr über nach Olbia, von Frühjahr bis Herbst auch Eurowings, von verschiedenen Städten aus und teils zu relativ günstigen Preisen. Je nach Abflugsort, Reisedatum und Buchungszeitpunkt gibt es recht große Preisunterschiede. Im Winter 2016/2017 flog Airberlin allem von Düsseldorf und München aus nach Olbia. Wenn der Flughafen recht weit entfernt ist, kann man beim online Buchen des Flugtickets in der Regel ein Rail & Fly-Ticket dazu buchen und damit durch ganz Deutschland zum Flughafen bzw. von dort dann wieder nach Hause reisen, für 29,- € je Strecke  (Stand 2016).

Günstig fliegt Easyjet die Strecken Berlin – Olbia, Basel – Olbia und Mailand – Olbia.
Meist noch günstiger fliegt Ryanair von Düsseldorf-Weeze, Frankfurt-Hahn, Karlsruhe-Baden und Memmingen nach Alghero bzw. Cagliari.

In der Regel ist es günstiger, den Flug sehr früh zu buchen, z.B. im Oktober bereits fürs nächste Jahr.

Wenn ihr Flüge für den Winter nach Sardinien sucht und keine findet, kann es daran liegen, dass viele Airlines ihre Winterflugpläne erst spät festlegen, manchmal erst im September.

Anreise auf Sardinien zu uns

Cala Jami liegt im Nordosten von Sardinien, zwischen Olbia und Arzachena, 2 km vom netten Dorf San Pantaleo. Entweder wir holen dich direkt vom Flughafen / Hafen Olbia (auch Golfo Aranci) mit unserem Auto ab (Unkostenbeitrag 10 € je Person), oder wir schicken dir eine Wegbeschreibung und du fährst selbst zu uns. Du fährst entweder mit öffentlichen Verkehrsmitteln bis San Pantaleo, von wo aus du zu uns laufen kannst bzw. wo wir dich abholen können (Kosten für Bus von Olbia Flughafen/Hafen bis San Pantaleo ca. 4,- €), oder du fährst mit deinem Auto bzw. Mietauto direkt bis Cala Jami.
Von allen anderen Häfen und Flughäfen aus geht es günstig und relativ unkompliziert mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiter nach Olbia, wo ihr dann abgeholt werden könnt.

Von Alghero aus dauert die Fahrt nach Olbia mit Bus bzw. Zug 3 bis 4 Stunden und geht problemlos, wenn man spätestens am Nachmittag in Alghero landet. Mit dem Auto dauert die Fahrt ca. 2 ½ Std. Wenn mindestens drei Personen gleichzeitig ankommen, ist evtl. ein Transfer-Service möglich (gegen Gebühr), ansonsten ist es auch möglich sich einen Leihwagen zu nehmen und am nächsten Tag in Olbia wieder abzugeben (nicht so billig).
Vom/Zum Flughafen Cagliari bieten wir keinen Abhol-Service an (zu weit), aber von dort gibt es eine sehr gute Zugverbindung nach Olbia.

Landet ihr spät in Cagliari oder Alghero und erwischt keinen Bus/Zug mehr: es gibt günstige Hostels und Bed & Breakfasts. Beide Städte sind übrigens recht interessant.

Näheres gern auf Anfrage über unser Kontaktformular.

Mietauto

Wer Sardinien erkunden mag bzw. gern unabhängig mobil ist oder wer oft ans Meer und nicht so viel laufen möchte, sollte mit dem Auto anreisen oder einen Leihwagen nehmen, ab ca. 20 Euro pro Tag. Autovermietungen sind gleich am Flughafen, am günstigsten vorab im Internet.
Die interessanteste Seite zu Mietwagen in Olbia scheint mir www.mietwagen-check.de, hier kann man nicht nur einen günstigen Mietwagen finden, sondern man bekommt auch eine Übersicht und viele nützliche Infos zu den Autovermietern am Flughafen und in der Umgebung. Recht günstig ist auch www.autoeurope.de, noch günstiger sind die gleichen Mietautos auf deren italienischer Website www.autoeurope.it. Zwar ist dort alles auf italienischer Sprache, aber wenn man sich vorher auf der deutschen Website schlau macht, kriegt man das Buchen auch auf Italienisch hin.

Aber Achtung: bei vielen Autovermietern braucht man nicht nur für die Reservierung eine Kreditkarte, sondern auch um das reservierte Auto dann vor Ort abzuholen. Der eingetragene Fahrer muss die Kreditkarte dabei haben, das Guthaben muss mindestens 1.000 € betragen (für die Kaution). Sonst verfällt die Reservierung und die bereits geleistete Bezahlung wird nicht erstattet. Dies ist bereits öfters passiert. Also unbedingt darauf achten, dass auf der Kreditkarte genügend Guthaben für die Kaution ist.
Auch gibt es wohl bei einigen wenigen Mietwagenunternehmen die üble Masche die Mieter abzuzocken, indem sie im Nachhinein behaupten, sie (die Mieter) hätten einen Kratzer oder eine Beule am Wagen verursacht. Der Schaden war aber schon vorher da. Deshalb ist es wichtig, sich den Wagen beim Abholen genau anzuschauen und eventuelle Mängel gleich zu melden und sie sich schriftlich bestätigen zu lassen. Beim Zurückbringen des Wagens sollte man sich schrifltich bestätigen lassen, dass der Wagen keine neu verursachten Schäden hat.

Bin so dankbar für die Woche im schönen Zelt am Plätzchen bei Euch, mit dem sanften Trinkwasser und den kraftvollen Steinen ringsum – und natürlich Euch, so unkompliziert angenehmen Menschen.
Viva la Sardegna, viva Cala Jami, alles Liebe Euch, abbracci di nuovo

Beatrice aus Zürich

Welch heilsame Tage an Eurem wunderschönen Platz. Die Heimreise war lang und anstrengend, und dank der inneren Weite und Wärme war sie dennoch angenehm, und es gab viel Zeit nachzuspüren.

Stephanie aus Grünwald

Ihr füllt da einen ganz wichtigen Platz aus für Menschen, die aus einer anderen Welt herein geschneit kommen und bei sich selbst ankommen wollen. Ich wünsche euch, dass Cala Jami mehr und mehr blüht.

Monilka aus Ruppichteroth

Es war für mich eine sehr schöne Zeit, die 9 Tage in dem wunderbaren Cala Jami Tal, unter den Olivenbäumen und im Zelt bei der Medi, am Bach, beim Frühstück, am Feuer, in unserer nette workergemeinschaft… Ich freue mich so, dass ich dieses Jahr Ende September noch mal wieder komme.

Gabriele aus Berlin

Es war sehr schön mit und bei euch – ein wirklicher Segen!
HU

Fatimabi aus Zürich