Loading...
Spirituelle Ökologie 2017-03-09T08:49:48+00:00
DIESE SEITE IST NOCH IM AUFBAU. WIR ARBEITEN NOCH AN DEN INHALTEN.

Spiritualität und Ökologie gehen Hand in Hand

„Wer wirklich hinschaut, was mit unserer Erde geschieht – und es fällt schwer, sich anzusehen, was mit unserem Wasser, unserer Luft, unseren Bäumen und allen anderen Mitgeschöpfen auf dieser Erde geschieht –, dem wird eines klar: Es ist nahezu unmöglich, uns diesen enormen vor uns liegenden Aufgaben zu stellen, es sei denn, wir sind verwurzelt in einer spirituellen Praxis, die das Leben als heilig ehrt und uns dazu ermuntert, in freudiger Gemeinschaft mit allen Mitgeschöpfen zu leben.“
Joanna Macy, Das Ergrünen des Selbst

Zeiten der Krise – Signale der Hoffnung

Wir leben in Zeiten ökonomischer und ökologischer Krisen. Viele fühlen sich unsicher, im krisengebeutelten Italien breiten sich bei vielen Menschen Hoffnungslosigkeit und Resignation aus. Aber es gibt auch positive Entwicklungen. Permakultur ist auf dem Vormarsch, Öko-Kooperativen bearbeiten Ländereien, die sich vormals die Mafia angeeignet hatte, immer mehr Menschen engagieren sich in verschiedenen ökologischen Inititativen und Projekten. Nicht alle Menschen sind offen für spirituelle Angebote, aber viele begreifen, dass Veränderung vonnöten ist und wollen etwas tun.
Auch der Verein SUFI EARTH SPIRIT will positive Signale setzen und neben Angeboten wir Meditation und Retreats auch Treffen zu ökologischen, praxisorientierten Themen ins Leben rufen, um einander zu nachhaltigerem Handeln zu inspirieren, weg vom passiven Konsumieren hin zu mehr Bewusstheit und Verantwortung gegenüber der Natur und ihren Ressourcen.

2015 gab es das erste ökologische Treffen auf Cala Jami, rund zehn vorwiegend junge Menschen aus aller Welt waren dabei. Wir versammelten uns auf dem Sonnenuntergangsfelsen. Zu Beginn nahmen wir im Rahmen einer kurzen Meditation unsere tiefe Verbundenheit zur Erde wahr, der Mutter aller Geschöpfe. Dann folgte eine Austauschrunde: wie fühle ich mich in diesen Zeiten der ökologischen Krise? Wie ist meine Haltung, mein Verhalten?
Als Thema dieses ersten Treffens wählten wir Müllvermeidung und Mülltrennung. Interessant war, von den Recycling-Strukturen und dem Enkaufs- und Mülltrennungsverhalten der Menschen in verschiedenen Ländern zu erfahren, auch von positiven Entwicklungen und Projekten. Wertvoll war vor allem der Austausch von Ideen, die wir sofort in unserem persönlichen Umfeld umsetzen konnten.

Themenbereiche für unsere ökologischen Treffen sind: Positiver Wandel – Gärtnern und Leben im Einklang mit der Natur –  Permakultur –  Forestgarden – Öko-Bau – Bienen halten – Heilkräuter und essbare Wildpflanzen – Oliven ernten und verarbeiten – Gesundheit/gesunde Ernährung  – vegetarisch/vegan kochen – nachhaltig einkaufen – Do it yourself statt Wegwerfgesellschaft –  Wandern, die Umgebung erkunden, die Natur klar beobachten lernen und mit allen Sinnen wahrnehmen – das Wissen der Alten – Spiritualität heute – Gemeinschaft – gewaltfreie Kommunikation …
Zur praxisnahen Erforschung bestimmter Themen sollen Experten eingeladen werden. Auch Elemente wie Gebet, Poesie, Musik finden bei diesen Treffen Raum.

Spiritualität und Ökologie gehen Hand in Hand. Seit Jahren finden fast täglich auf Cala Jami geführte Morgenmeditationen statt und immer wieder auch spirituelle Abende oder Meditationen im Freien. Diese Angebote sind kostenlos. Jeder kann teilnehmen, Besucher und Helfer aus aller Welt sowie Anwohner aus der Umgebung.

Host bei WWOOFing und Workaway

Nachdem wir bereits einige Jahre lang Host auf www.workaway.info waren und über diesen Träger insbesonders junge Menschen aus aller Welt zu uns finden, um mitzuhelfen und Erfahrungen zu sammeln, wurden wir im Januar 2015 auch Mitglied bei WWOOFing (World Wide Opportunities on Organic Farms). Bei Workaway gibt es alle möglichen Hosts, wo verschiedenste Tätigkeiten gefragt sind – vom Babysitten über Gärtnern und Öko-Bau bis hin zum Sprachenlehren. WWOOFing hingegen ist ein Netzwerk, das von der Idee getragen wird, Menschen zusammenzubringen, die einen naturverbundenen Lebensstil auf dem Land führen oder aktiv kennenlernen wollen. Alle WOOFing-Hosts sind landwirtschaftlich tätig und arbeiten ausschließlich biologisch.

Spirituelle Ökologie leben und Solarenergie auf Cala Jami

Im folgenden Video erfährst du etwas darüber, wie wir auf Cala Jami danach streben, spirituelle Ökologie zu leben.
Das Video wurde mit Hilfe von René als Grundlage für eine geplante Crowdfunding-Campagne erstellt. Wir möchten uns der Kraft der Sonne auch haustechnisch gesehen öffnen und planen, das gesamte Warmwasser für Bäder, Küche und Heizung auf Cala Jami mit einer Solaranlage zu erzeugen sowie als zweiten Schritt eine Photovoltaikanlage für den Strombedarf zu istallieren.

Über Anmerkungen und Austausch, auch zur geplanten Solaranlage, freuen wir uns.
Nutze dazu einfach unser Kontaktformular.